GFG Paddler beim Grachtentochten in Amsterdam

Jedes Jahr findet am ersten Wochenende im September (zeitgleich zur Weserbergland-Rallye) in Amsterdam die I.C.F. Grachtenfahrt statt. 2016 jährte sich die Veranstaltung bereits zum 35. Mal. Bei der GFG fand sich eine Truppe von 7 Kanuten zusammen, die Amsterdam bei Nacht erpaddeln wollten.

Am Freitag trafen wir uns am späten Nachmittag am Bootshaus. Dort wurde erst der Hänger für Langboote umgebaut, dann wurden der Bulli und der Hänger beladen und gegen 17:15 ging es dann endlich los in Richtung Amsterdam.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Bootshaus der „KV Sloterplas“ erreichten wir gegen 22:15 und konnten dann im Licht der Scheinwerfer unsere Zelte aufbauen.

Am Samstag ging es dann erst einmal mit öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt zum Sightseeing. Später am Nachmittag wurden dann unsere Kajaks für die Nachtfahrt mit den geforderten weissen 360° Rundumlichtern versehen. Dabei haben sich unsere bei Decathlon beschafften LED Zeltleuchten bewährt, welche mit Kabelbindern jeweils vorn und hinten am Kajak befestigt wurden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wir starteten dann in der Gruppe-2 um 19:40 zur 21km Tour durch die beleuchtete Innenstadt von Amsterdam.

Zuvor mussten wir aber nach 3km erst einmal eine Schleuse umtragen und dann begann es langsam dunkel zu werden.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Später am Abend in der Innenstadt waren die beleuchteten Brücken ein echtes Highlight!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gegen 23:00 Uhr öffnete der Himmel alle Schleusentore und es regnete wie aus Eimern. So mussten die letzten 1,5 Stunden im Regen absolviert werden, bis wir gegen 00:30 das Bootshaus der KV Sloterplas wieder erreichten.

Während der Nacht hat es dann ebenfalls ordentlich geregnet. Am Sonntagmorgen wurde aber völlig unerwartet bei Sonnenschein gefrühstückt. Alle freuten sich darauf, trockene Zelte einzupacken. Aber leider gab es dann doch noch einen kurzen Schauer und im Anschluss waren unsere Zelte wieder feucht. Gegen Mittag ging es dann wieder zurück nach Ostwestfalen. Während der Fahrt kämpften dann einige der hinten sitzenden Mitfahrer recht intensiv mit der Müdigkeit.

Als Fazit ist anzumerken, das die Tour durch den KV Sloterplas wieder einmal toll organisiert war. Am Samstag liefen die Holzkohlegrills auf Hochtouren und wir konnten die mitgebrachten Bratwürstchen und Steaks grillen. Die Fahrt durch die beleuchtete Innenstadt mit den illuminierten Brücken ist ein echtes Highlight, an das man sich gerne erinnert.

Kommentare sind geschlossen.

Folge NICHT diesem Link. Ansonsten wird Dir der weitere Zugang zu dieser Seite verweigert.